Hubschrauber

Allgemeines über Hubschrauber


Das Beherrschen eines funkferngesteuerten Hubschraubers wird zu den schwierigsten Aufgaben des RC-Modellbaus gezählt. Im Gegensatz zum Flugzeug ist ein Hubschrauber ein instabiles Fluggerät, das sich aus dem Schwebeflug jederzeit in eine nicht vorherkalkulierbare Richtung bewegen kann. Es ist daher erforderlich, ein Hubschraubermodell ständig um alle Achsen auszusteuern. Im Marschflug ist das Flugverhalten im Prinzip mit dem eines Flächenmodells vergleichbar mit dem Unterschied, dass das Heck ständig an die Flugrichtung angepasst werden muss. Während ein Flächenmodell immer nur vorwärts fliegen kann, lässt sich ein Hubschrauber auch seitwärts oder rückwärts bewegen.


 

Die Steuerbefehle müssen direkt an die in der Rotorebene laufenden Rotorblätter gelangen. Hierzu ist eine Taumelscheibe erforderlich, welche bei den meisten modernen Hubschraubern über eine Dreipunktanlenkung über drei elektronisch gemischte Rudermaschinen angesteuert wird. Hier werden drei Steuerbefehle verarbeitet:

- die Pitch-Funktion, welche die Anstellung aller Rotorblätter gleichsinnig verändert und damit das Heben und Senken steuert

- die Roll- und die Nick-Funktion, welche die Anstellung der Rotorblätter gegensinnig verändert und damit (in Bezug auf die Richtung der Rumpflängsachse) das Modell nach rechts / links bzw. vor / zurück bewegt

Durch die Nutzung moderner Fernsteuersender kann die Mischung der drei Funktionen und die Aufteilung der Steuerwege an die drei Rudermaschinen bereits im Sender erfolgen, wodurch komplizierte mechanische Lösungen im Modell vermieden werden. Dies senkt die Störanfälligkeit erheblich. Die Lage der Rumpflängsachse unter der Rotorebene wird durch den Heckrotor beeinflusst. Auch dieser wird durch die Veränderung der Anstellwinkel der Heckrotorblätter gesteuert. Die Steuerfunktion wird als Gier bezeichnet und in den meisten Hubschraubern durch den Einsatz moderner Kreiselsysteme unterstützt. Besonders Hubschrauber der 3D-Kunstflug-Klasse kommen ohne extrem empfindliche Kreiselsysteme nicht aus, da für die extremen Flugmanöver die stabile Lage des Hecks von fundamentaler Bedeutung ist.